7 kostenlose Herbstaktivitäten mit Kindern

Lesen Machen Bewegung
Lesedauer 3 min. Lesedauer

Bunte Farben, fallende Blätter und Nüsse, herrliche Gerüche: Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um mit dem Nachwuchs die Natur unsicher zu machen. Wir haben sieben Ideen gesammelt, wie Sie mit Ihren Kindern quasi kostenlos eine wunderbare Zeit draußen verbringen können.

1. Waldspaziergang machen

Besuchen Sie mit Ihrer Familie oder Ihrem Kind den nächsten Wald. Atmen Sie gemeinsam ganz bewusst den Duft von Bäumen und Moos ein. Lassen Sie Ihren Nachwuchs die verschiedenen Baumrinden-Arten oder den Moosboden fühlen. Sammeln Sie Tannenzapfen, Eicheln und kleine Äste auf, um später oder an einem Regentag damit zu Basteln. Bleiben Sie ein paar Augenblicke ruhig stehen, schließen Sie alle die Augen und lauschen Sie den Waldgeräuschen. Fragen Sie die Kinder dabei immer wieder: Was hört ihr? Wie fühlt sich die Rinde oder das Moos an?

2. Herbstliche Blätter sammeln

Versuchen Sie mit Ihren Kindern, draußen möglichst viele unterschiedliche Blätter zu finden und zu sammeln. Später basteln Sie damit gemeinsam eine farbenfrohe Dekoration für die Wohnung. Oder Sie lassen Ihr Kind ein schönes Bild für die Lieblingslehrkraft oder die Großeltern gestalten. Wenn Sie die Blätter nicht mit in die Wohnung nehmen möchten, lassen Sie Ihr Kind die Blätter auf einer Wiese zu einem schönen Bild auslegen. Danach halten Sie Kind und Blätterkunstwerk auf einem Foto fest.

3. Kastanien sammeln und damit basteln

Packen Sie eine Tragtasche ein und sammeln Sie mit Ihrem Kind so viele Kastanien wie möglich vom Boden auf. Zu Hause basteln Sie gemeinsam mit dem Nachwuchs lustige Tiere aus Zahnstochern und Kastanien. Lassen Sie das Kind kreativ sein. Es kann die Kastanien auch mit Farbe (zum Beispiel Acryl) anmalen. Oder Sie füllen die Kastanien in eine große Vase und machen eine kleine Challenge daraus: Ihr Kind oder ihre Kinder sollen in den kommenden Tagen immer wieder neue Kastanien nach Hause mitbringen – bis die Vase komplett voll ist. Zoos, Tierparks und Wildgehege freuen sich oft über gesammelte Kastanien (nur die unbemalten!), die sie dann an die Tiere verfüttern.

4. Nachts wandern gehen

„Nacht“ ist vielleicht etwas übertrieben – im Herbst wird es zum Glück früh dunkel. Perfekt, um die Kinder am Wochenende mit einer späten Aktivität zu überraschen: Packen Sie Ihren Nachwuchs warm ein und machen Sie eine Wanderung. Jedes Kind bekommt ein kleines Licht in die Hand (zum Beispiel Taschenlampen, LED-Lichter oder Knicklichter). So können die Kinder die nähere Umgebung ein wenig ausleuchten und auch Sie verlieren die Kleinen nicht aus den Augen. Machen Sie die Kinder auf die Geräusche in der Umgebung aufmerksam, erzählen Sie kurze Geschichten (nicht zu gruselig) oder bauen Sie Quizfragen oder Aufgaben in den Spaziergang ein, um ihn noch spannender zu machen.

5. Drachen basteln und steigen lassen

Basteln Sie gemeinsam einen Papierdrachen und lassen Sie ihn an einem windigen Tag im Park steigen. Zum Basteln benötigen Sie meist nur ein DINA4-Papier, etwas Draht, ein dünnes und stabiles Garn als Drachenschnur, ein Stöckchen als Haltegriff, etwas Tesafilm und dünne Stoffbänder oder Krepppapier für den Drachenschwanz. Anleitungen finden Sie in allen Farben, Formen und Ausführungen im Internet – suchen Sie sich einfach die aus, die Ihnen und Ihrem Kind am besten gefällt.

6. Schatzsuche veranstalten

Diese Aktivität eignet sich prima für Garten, Park oder Wald: Bereiten Sie vorab selbst eine Schnitzeljagd vor und verstecken Sie an der letzten Station einen kleinen Schatz (zum Beispiel Malbuch, Springseil oder Keksdose). Der Schatz muss natürlich gut vor Nicht-Schatzsuchenden verborgen werden. Sie haben nicht so viel Zeit zur Vorbereitung? Dann greifen Sie auf die Geocaching-App zurück und machen Sie einfach eine bestehende Schatzsuche. Sie benötigen nur: Ihr Smartphone mit der App, einen Stift für den Logbucheintrag am Ende der Suche und eine kleine Portion Abenteuerlust.

7. Picknick im Park machen

Wer sagt, dass ein Picknick nur im Sommer schön ist? Mit etwas wärmerer Kleidung und einer gut isolierenden Unterlage unter der Picknickdecke wird das Picknick auch im Herbst zum Highlight für die ganze Familie. Suchen Sie sich einfach einen passenden Platz im nächsten Park aus und lassen Sie sich dort mit Ihrer Familie nieder. Für das leibliche Wohl eignen sich warmer Tee, vorgeschnittene Gemüse- und Obststicks oder auch leckere Kekse. Die können Sie vorab sogar mit den Kindern backen – so werden sie zu etwas ganz Besonderem.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Umsetzen der Ideen.