DIY-Fotoalbum für die Großeltern

Machen Brainfitness
Lesedauer 2 min. Lesedauer

Der letzte Besuch bei den Großeltern ist lange her? Nehmen Sie Oma und Opa mit einem selbstgebastelten Fotoalbum mit auf Ihre Familien-Abenteuertour. Ist fast so schön wie selbst erlebt!

Bunte Bilderwoche

Nehmen Sie sich eine Woche Zeit und halten Sie die schönsten Momente aus dem Familienleben fest. Das kann der Ausflug in den Wald oder an den nahegelegenen Badesee sein. Es kann aber auch das gemütliche Frühstück zu Hause sein – zusammen mit der Familie am Tisch. Oder der Moment, als Emma ihren wackeligen Milchzahn verloren hat und mit ihrer Zahnlücke stolz in die Kamera lächelt. Beim Durchsehen der Bilder gibt es für Oma und Opa bestimmt viel zu lachen.

Kleiner Geldbeutel – reich an Ideen

Haben Sie keinen Farbdrucker zu Hause? Dann greifen Sie zum Beispiel auf die Druckangebote im Drogeriemarkt um die Ecke zurück. Statt das Fotoalbum mit einem der zahlreichen Anbieter zu erstellen, basteln Sie ein eigenes Fotoalbum mit der Hilfe Ihres Kindes: Sind die Bilder erst ausgedruckt, lassen Sie Ihr Kind die Bilder auf festes Tonpapier kleben und nach Belieben verzieren. Ob es dabei einen Rahmen mit Buntstiften hinzumalt oder das Tonpapier mit kleinen Steinchen oder Stickern verziert – Ihrem Kind fällt bestimmt etwas Tolles ein.

Lochen Sie das Tonpapier an einer Seite und ziehen Sie ein Band durch, um die einzelnen Seiten zu binden. Ihr Kind kann auch ein kreatives Deckblatt gestalten: ein selbstgemaltes Bild und einen lieben Gruß an die Großeltern dazu eignet sich perfekt.

Viel Spaß beim Festhalten Ihrer schönen Momente.