Familienspiel: Tischtennisball-Hopping

Machen Brainfitness
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Bei diesem Familienspiel brauchen Sie viel Puste und gute Nerven. Die Frage ist: Welches Familienmitglied pustet sich als erstes ins Ziel?

Was brauchen Sie?

  • Fünf bis zehn Gläser oder Becher mit Wasser befüllt
  • Zwei Tischtennisbälle
  • Eine Stoppuhr

Ziel

Wie oft können Sie den Tischtennisball in einer Minute von Glas zu Glas springen lassen?

Ablauf

Zwei Personen treten gegeneinander an. Befüllen Sie die Gläser mit Wasser und stellen Sie sie in einer Reihe mit einem kleinen Abstand zueinander auf. Der Wasserstand sowie der Abstand zwischen den Bechern ist für alle Gläser gleich. Der Wasserstand sollte knapp unter dem Glasrand sein und der Abstand zwischen den Gläsern ein bis zwei Finger breit.

Der Tischtennisball liegt im ersten Glas und muss in das nächste springen, ohne dass Sie dabei Ihre Hände oder andere Hilfsmittel verwenden. Dosiertes Pusten ist erlaubt. Der Tischtennisball muss von Glas zu Glas gepustet werden. Landet er neben dem Glas, müssen Sie von vorne starten.

Variante 2: Pusten Sie den Tischtennisball zum Schluss in einen Behälter oder ein leeres Glas.

Tief Luft holen - und los geht's!

Viel Spaß.