Laternenumzug – nicht nur am St. Martinstag ein Riesenspaß

Lesen Machen Bewegung
Lesedauer 2 min. Lesedauer

„Laterne, Laterne…“: Auch dieses Jahr zogen am 11. November wieder zahlreiche Kinder begleitet von ihren Eltern mit bunten Laternen durch die Straßen, sangen begeistert Martinslieder und freuten sich über das heitere Lichtermeer.

Gerade zu dieser Jahreszeit, wenn die Tage kürzer und die Abende dunkler werden, bieten sich Laternenumzüge an  – und das nicht nur zum St. Martinstag!

Verbringen Sie wertvolle Zeit mit Ihren Kindern beim Basteln kreativer bunter Laternen, mit denen sie anschließend gemeinsam einen Abendspaziergang machen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: Ob bunt oder einfarbig, mit lustigen Zeichnungen oder farbenfrohen Verzierungen geschmückt. Gleichzeitig gewinnen sie nicht nur wertvolle Quality Time mit Ihrem Kind, ebenso fördern Sie spielerisch die Konzentration und Kreativität ihres Kindes.

Sind die Laternen erst einmal gebastelt, geht es raus an die frische Luft. Ob der geplante Spaziergang zu Oma und Opa, der gewohnte gemeinsame Rundweg oder ein kurzer Ausflug zum Spielplatz – ausgestattet mit der eigenen Laterne macht Bewegung so gleich doppelt Spaß. Und die strahlenden Kinderaugen gibt es on top dazu.

Und wie es sich für einen richtigen Abendspaziergang mit Laterne gehört – der heiße Kinderpunsch darf im Anschluss natürlich auch nicht fehlen!

Viel Spaß beim gemeinsamen Basteln und Spazieren!