Mehr Wertschätzung mit der Komplimente-Box

Machen Verhältnisprävention
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Sich zu beschweren, fällt leicht. Komplimente kommen oft zu kurz – dabei tun sie jedem gut und helfen dabei, die Stimmung in einem Team zu verbessern. Ein einfaches aber wirkungsvolles Hilfsmittel ist die Komplimente-Box. Wie Sie diese gewinnbringend insbesondere in der Schule einsetzen, erklären wir hier. 

Ihre Kollegin räumt die Kaffetasse in der Teeküche einfach nie auf? Und der Kollege hat sich mit Ihnen schon wieder nicht zur Nutzung der Spielgeräte aus der fit4future-Spieltonne abgestimmt, sodass Sie diese wieder mal nicht im Sportunerricht für Ihre Klasse nutzen können? Und im Lehrerzimmer kann man sich nicht darauf verlassen, dass die junge Referendarin endlich auch mal die Kopiervorlagen ordentlich ins Fach zurück legt?

Solche Situationen sind ärgerlich. Insbesondere dann, wenn es sich um ein ständiges Ärgernis handelt und man gefühlt nur noch am "meckern" ist. Aber warum fällt es uns so leicht, uns zu beschweren, wenn uns Komplimente dagegen kaum über die Lippen kommen? Es macht doch eigentlich viel mehr Spaß, Lob und ein paar freundliche Worte zu verteilen.

Denn mal ehrlich: Was bringt schneller gute Laune und verschönert den Tag mehr als ein paar ehrlich gemeinte, nette Worte? Ja, Komplimente sind ein echter Glücks-Booster.

Was passiert da? Der Blickwechsel vom Negativen aufs Positive hebt die Stimmung in jeder Konstellation, bei der viele unterschiedliche Menschen aufeinander treffen. Die gegenseitige Wertschätzung stärkt den Zusammenhalt. Probieren Sie es aus. Die Komplimente-Box hilft Ihnen dabei. Übrigens: Das gleiche Schema ist auch in einem Familien-Setting ein wunderbares Mittel für gute Laune und harmonisches Miteinander. 

Komplimente-Box: So funktioniert’s

Für alle Beteiligten (z.B. alle Lehkräft und Schulsozialarbeiter*innen der Schule oder für das einer Klassenstufe zugehörige Lehrpersonal) wird eine kleine Box in einem Gemeinschaftsraum (z. B. in der Kaffeeküche, dem Lehrerzimmer) aufgestellt. Eine Woche lang können nun Komplimente gesammelt werden. Jeder*r einzelne hat nämlich während dieser Woche die Aufgabe, jeder Kollegin und jedem Kollegen ein ernst gemeintes Kompliment zu machen (z. B. „Deine gute Laune reißt mich immer wieder mit. Es ist wirklich schön, mit Dir zu arbeiten!“, „Du hast so viele kreative Ideen, die Du im Schul-Alltag einbringst – ich bewundere Dich dafür.“, …).

Diese Komplimente werden anonym aufgeschrieben und in die Box der Kollegin bzw. des Kollegen gelegt. Nach Ablauf der Woche erhält jede Person ihre eigene Box zurück und kann sich an den Komplimenten erfreuen.

Die Komplimente-Box kann natürlich so oft eingesetzt werden, wie Sie möchten. Vielleicht führen Sie diese Idee auch als Aktionstag/-woche einmal im Jahr oder halbjährlich als festes Ritual ein?

Wir freuen uns auch über eine ausführliche Rückmeldung per E-Mail an: kids@fit-4-future.de