Pfannkuchen mit (selbst gemachtem) Apfelmus

Machen Lesen Ernährung
Lesedauer 1 min. Lesedauer

Pfannkuchen sind eine optimale Eiweißquelle. Vollkornmehl, Milch und Eier kombiniert machen starke Muskeln und geben Energie. Und das selbst gemachte Apfelmus gibt der Süßspeise eine fruchtige Note.

Kinder können hier sogar schon selbst mitkochen. Sollte etwas übrigbleiben, sind die Pfannkuchen eine wunderbare Beilage für die Pausenbrotbox am nächsten Schultag.

Zutaten

für ca. 4 Personen

  • 20 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Honig
  • 4 Eier
  • 4 Äpfel
  • 1 TL Butter oder neutrales Öl

Zubereitung

  1. Äpfel gründlich waschen und vierteln. Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Mit etwas Wasser in einen Topf geben und zerkochen lassen.
  2. Inzwischen das Mehl zusammen mit der Milch mit einem Mixer oder dem Schneebesen vermengen. Die Eier nacheinander dazugeben. Zusammen mit dem Honig zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die Pfanne zusammen mit der Butter oder dem Öl erhitzen. Einen kleinen Schöpflöffel Teig - je nach Größe der Pfanne - dazugeben. Pfannkuchen einmal wenden und goldbraun ausbacken.
  4. Inzwischen die Äpfel mit einem Pürierstab zu Mus zerkleinern.
  5. Pfannkuchen und Apfelmus zusammen servieren. Nach Belieben noch mit Mandelsplittern bestreuen.

Nährwerte

Pro Stück: 277 kcal, 10g Fett, 33g KH, 12,5g EW

 

Noch mehr Rezepte finden Sie in unserem "Entdecken"-Bereich oder im Mitgliederbereich (für Teilnehmer*innen).

 

Fotoquelle: iStock.com/Irati Ventoso

 

Wir freuen uns auch über eine ausführliche Rückmeldung per E-Mail an: kids@fit-4-future.de