fit4future Kids – wir machen Kinder fit für die Zukunft.

Eine Initiative der DAK-Gesundheit und der fit4future foundation.

Mehr Bewegung, gute Ernährung, eine stressfreie, positive Lernatmosphäre und die Schaffung einer gesunden Lebenswelt Schule: Das sind die vier Ziele der bundesweiten Präventionsinitiative fit4future Kids, die im April 2016 an den Start gegangen ist.

Zum Beginn der Initiative im Schuljahr 2016/2017 starteten 500 Grund- und Förderschulen mit fit4future Kids. In den darauffolgenden beiden Schuljahren kamen weitere Einrichtungen dazu. Mit dem Schuljahr 2018/2019 konnten schließlich mehr als 2.000 Einrichtungen mit 600.000 Kindern für jeweils drei Jahre von dem wissenschaftlich evaluierten, kostenfreien Programm profitieren. Aufgrund der positiven Evaluationsergebnisse der Technischen Universität München wurde das Programm im Schuljahr 2019/2020 erstmalig verlängert. Und auch bis Ende des Schuljahrs 2021/22 können alle Schulen im Programm bleiben - mit zusätzlichen und krisenfesten Angeboten, um den Kindern in dieser besonderen Zeit weiterhin Anreize für eine nachhaltige Gesundheitsprävention zu bieten. 

Sie benötigen mehr Details zum Programm? Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Die vier Module von fit4future Kids.

Bewegung, Ernährung, Brainfitness, Verhältnisprävention/System Schule:
Diese vier Module bilden das ganzheitliche und wissenschaftlich evaluierte Fundament der Präventionsinitiative fit4future Kids für Grund- und Förderschulen.

Damit fördert fit4future Kids nicht nur die Gesundheit der 6- bis 12-jährigen Schüler*innen, sondern hilft dabei, die Lebensgewohnheiten der Kinder nachhaltig positiv zu beeinflussen und unsere Schulen zu einer gesunden Lebenswelt umzugestalten. 

Die fit4future Initiativen.

Das erfolgreiche Programm fit4future Kids der fit4future foundation Germany mit den Modulen Bewegung, Ernährung und Brainfitness wurde bis Ende 2015 in Deutschland an 700 Grund- und Förderschulen in 14 Bundesländern mit über 200.000 Kindern, deren Lehrkräften und Eltern umgesetzt. Mit der DAK-Gesundheit wurde ein Kompetenzpartner gefunden, der das Konzept seit 2016 im Modul Brainfitness um das Thema Stressbewältigung sowie um das Modul Verhältnisprävention/System Schule ergänzt hat. Im Rahmen des Präventionsgesetzes und dank des Engagements der DAK-Gesundheit hat das Projekt seit 2016 mehr als 1 Million Kinder an 2.000 Grund- und Förderschulen bundesweit erreicht.

Aktuell können keine neuen Schulen aufgenommen werden. Interessierte Einrichtungen können sich aber gerne bei uns melden und auf die Warteliste setzen lassen.

Zu fit4future gehört auch die Initiative fit4future Teens, die im Schuljahr 2019/2020 gestartet ist. Mitmachen können alle weiterführenden Schulen, die zum Abschluss Mittlere Reife oder Hochschulreife führen. Das Programm möchte die Lebensgewohnheiten von Schüler*innen im Alter von 15 bis 19 Jahren nachhaltig positiv beeinflussen, um vor allem dem Stress in der Schule zu begegnen. Seit Beginn und bis ins Schuljahr 2021/22 profitieren 800 Einrichtungen von den Inhalten.

Mit fit4future Kita stellen wir unsere Erfahrungen auch in Kindertagesstätten zur Verfügung und unterstützen im Jahr 2020 und 2021 insgesamt 400 Kitas bei ihrer Entwicklung zu einer gesunden Umgebung für Kinder zwischen drei und sechs Jahren.

Sie haben inhaltliche Fragen zum Programm, interessieren sich für fit4future Teens oder fit4future Kita? Oder Ihre Schule ist bereits in dem Programm fit4future Kids und Sie wollen mehr über die Verlängerung des Programmes erfahren? Sehr gerne geben wir Ihnen persönlich Auskunft. Den Kontakt zu fit4future Kids, powered by DAK-Gesundheit finden Sie hier.

Das Fundament von fit4future.

Starke Partner für eine gesunde Kinderzukunft.

Die fit4future foundation Germany und die DAK-Gesundheit unterstützen seit 2016 mit ihrer Initiative 600.000 Kinder an 2.000 Grund- und Förderschulen.
Botschafter wie der Fußballprofi Holger Badstuber oder die Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch engagieren sich für die Initiative und die teilnehmenden Schulen als Motivationsvorbilder.